Kiuas - Lustdriven

Release Date: 09. April 2010

Genre: Power Metal

Label: Spienfarm Records

Tracks: 10

Rating: 10/ 10

Die Finnischen Power Metaller KIUAS haben ihr viertes Machwerk auf den Markt gebracht.

LUSTDRIVEN ist der Name und der ist Programm!

 

KIUAS (was aus dem finnischen übersetzt etwa so viel heißt wie "Saunaofen") haben ihren ganz eigenen Power Metal Stil entwickelt. Im Vergleich zu BLIND GUARDIAN oder auch TERÄSBETONI geht die Stimme bei Sänger ILJA JALKANEN nicht wirklich sehr hoch und klingt im Vergleich zu den anderen Bands nicht ganz so "piepsig".

 

Neben der dominanten Rhythmen Gitarre hat auch das Keyboard einzelne Passagen, die diesen besonderen Stil noch einmal unterstreichen!

 

Gesungen wird mit einer weichen Stimme, die sehr angenehm zu hören ist, aber auch sehr bestimmend und vor allem vorantreibend ist.

Das Keyboard, das eher in den einzelnen Strophen auftaucht als im Refrain, unterstützt den Sänger und lässt die Songs teilweise etwas düsterer, beziehungsweise geheimnisvoller klingen.

Das Schlagzeug, wie auch die Gitarre, unterstreichen die Songs und geben ihnen die gewisse Härte.

 

Im Vergleich zu dem Vorgängeralbum THE NEW DARK AGE, hat die Band musikalisch einen riesen Sprung gemacht; der Sound ist ausgereifter und technisch besser, was das Album nochmal interessanter macht.

 

Empfehlungen zum Hören wären:

 

- Of Love, Lust And Human Nature

- Kiuassault

 

Zu dem ersten der beiden empfohlenen Tracks gibt es auch ein Video.

 

Was an dem Album noch sehr schön ist: Man hat eine schöne Abwechslung mit sehr ruhigen Liedern wie "Winter´s String" und dann auch schon mal echte Power Songs wie "Of Love, Lust And Human Nature", die einen wirklich zum rocken "nötigen".

 

Ich gebe dem Album 10 von 10 Sternen, weil wirklich für jeden was dabei ist und sicher auch der eine oder andere nicht Heavy Metal Fan seine Freude an dem Silberling haben wird.

Außerdem ist die musikalische Entwicklung wirklich beeindruckend und hat den Respekt verdient.

 

Noch etwas ganz Lustiges am Ende: Wer sich die aktuellen Promo Fotos der Band auf der eigenen Website ansieht, wird feststellen, dass die Band rein optisch wohl eher als Jazz Band durchgeht. Außerdem hat der Keyboarder starke Ähnlichkeit mit Peter Fox (nur mit etwas mehr Bart) und der Gitarrist könnte auch als Double von Sänger Ross der Band VAN CANTO durchgehen. Schaut es euch an: http://www.kiuas.net

Kommentar schreiben

Kommentare: 0