Höllenfahrt 2013 Tour

Headliner: Tanzwut

Support: Tri State Corner

Ort: LCB (Wuppertal)

Preis: ca. 20,00 €

Datum: 18.10.2013

Um 19:00 Uhr war Einlass und nach und nach füllte sich der Raum. Zwar gehört das LCB in Wuppertal zu den kleineren Lokation, aber das macht alles familiärer und wie der Verlauf des Abends zeigt, sind dort die Konzerte der Hammer!

Wie gesagt, die Räumlichkeiten füllten sich und das Publikum war bunt gemischt, da waren die Religionslehrerinnen, der Typ mit dem Nietenarmband und den Lacoste Slipper und und und...

Besonders interessant war, dass das jüngere Publikum i n der Minderheit vertreten war, was aber auch dem Konzert keinerlei Abbruch getan hat.

 

Die Vorband:

"Tri State Corner", eine Deutsche Band, wo die unterschiedlichsten Einflüsse aufeinander treffen, die da wären: Knallharter Metal Sound, eine Bouzouki (ein griechisches Lauteninstrument, Anm. d. Ver.) und einen Sänger, der mich stark an Eros Ramazzotti erinnert hat.

Klingt erst mal sehr, sehr merkwürdig, aber das passte alles super zusammen und die Jungs haben echt gewusst, wie man den Laden so richtig anheizt!

 

Der Headliner:

Der Punkt war gekommen, weswegen sich die Meute an dem Tag im LCB eingefunden hat, der zweite Tag der "Höllenfahrt 2013" in Deutschland (vorher Hamburg und davor zwei Konzerte in Russland) brach an und Tanzwut enterten die Bühne, welche doch etwas eng wirkte mit sechs Spielmännern darauf .

Die Band holte alles raus und spielte ihr Repertoire voll aus, natürlich standen die Songs des aktuellen Albums "Höllenfahrt" im Vordergrund, aber auch ältere Lieder wurden zum besten gegeben.

Wie schon erwähnt, dass LCB ist klein, aber eine solche Party hat man auf anderen Konzerten nicht gesehen, die Masse feierte, als wären es tausende und Frontmann Teufel zog sie in seinen Bann, der charismatische Sänger wusste genau, wie er die letzte Energie Reserve aus den Fan´s raus holte.

Kurz um, der Live Club Barmen in Wuppertal wurde zum Hexenkessel (so fühlte sich zumindest die Temperatur an ;-) und ein jeder verließ das Konzert zum Schluss mit einem Lächeln und guter Laune.

 

Ich empfehle jedem, der Tanzwut noch nie gesehen hat, die Konzerte der Band zu besuchen, denn die Mannen um Sänger Teufel können nicht nur auf der CD überzeugen, sondern haben auch ein großes Talent dafür, die Fan´s Live mit zu reißen.

Neben der echt guten Musik, bekommt man auch noch Entertainment, welches immer mit einem Augenzwinkern zu genießen ist, was man an dem Programm und auch an den Texten wiedererkennt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0