Painis - Lost In Space

Release Date: 09. November 2013

Genre: Death Metal

Label: Eigenproduktion

Tracks: 4

Rating: 8.5/ 10

Was eine crazy EP.

Die deutsche Band Painis beweist Humor, schon alleine der Name lässt den ein oder anderen Schmunzler übers Gesicht laufen, aber der Blick auf das Cover löst amüsiertes Gelächter aus.

Wombats auf einem Fahrrad, mit Instrumenten… verloren im All (Lost in Space).

 

All jene, die dem Litauischen mächtig sind, die wissen natürlich das „Painis“ ins Deutsche übersetzt „kompliziert“ bedeutet… Alle anderen grinsen J

Als ich das Cover gesehen hatte, habe ich mich auf was echt Verrücktes eingestellt, aber der Sound haut so richtig aufs Fressbrett und lädt zum Pogen, Moshen und einfach nur zum abgehen ein.

 

Vier Tracks beherbergt diese Scheibe und alle gehen steil nach oben. Eine Stimme die die Sonne verdunkelt und Vulkane ausbrechen lässt.

Der Sound ist flott und melodisch, dass die Haare auch ja im Takt bleiben.

Hier sollte jeder Death Metal Fan mal zugreifen, der gerne Metal mit einem Zwinkern hört (sieht allerdings was doof aus).

 

Ich freue mich, diese Band beleuchten zu dürfen und kann sei nur wärmstens weiter empfehlen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    PAINIS (Freitag, 19 Dezember 2014 20:39)

    Heyho,
    vielen Dank für das erste Review überhaupt, wir haben uns mega gefreut und finden es klasse, dass die EP so gut ankommt. Seid gespannt auf das, was noch kommen wird.

    bis dahin,
    Passi von PAINIS